Ort
Kategorie
 
Seniorenstudium Freising

Seniorenstudium - EINMAL FRÜHER UND ZURÜCK 4. Sem. (I)

Kultur und Geschichte des Abendlandes

Über fast zwei Jahrtausende hinweg haben Kaiser, Kriege und Katastrophen den abendländischen Kulturkreis so geprägt wie wir ihn heute kennen und als unsere Heimat schätzen. Wir laden Sie herzlich ein zu unserem ersten Studiengang „Einmal früher und zurück – Geschichte und Kultur des Abendlandes“. Der Domberg mit dem Diözesanmuseum und der Diözesanbibliothek ist ein wunderbarer Ort, um den Herzschlag unserer geschichtsträchtigen Stadt zu spüren. Lernen Sie seine Schätze aus vielen Epochen kennen. Und erfahren Sie von fachkundigen Dozentinnen und Dozenten gemeinsam mit anderen Studierenden mehr über die Wurzeln unserer Kultur, unseres Glaubens und letztlich unserer selbst. Denn – so hat es der dänische Philosoph Søren Kierkegaard herrlich hemdsärmelig formuliert – „man muss das Leben vorwärts leben, aber rückwärts verstehen“.

Der Studiengang „Einmal früher und zurück“ erstreckt sich über vier Semester. Jedes Semester besteht aus 12 Vorlesungen, an die sich jeweils Vertiefungseinheiten anschließen. Der geschichtliche Bogen spannt sich vom Beginn des christlichen Abendlandes bis hin zu unserer globalisierten Gegenwart.
Es kann jedes Semester einzeln besucht werden.

Viertes Semester
Vom Industrie- zum Internetzeitalter. Der Weg in die Moderne. 1850-heute
Der Kampf zwischen säkularem Staat und einer sich massivem Wandel ausgesetzt sehenden Kirche bildet des Auftakt zum vierten Semester mit der Behandlung der Frage des Kulturkampfes und des Ultramontanismus. Nach einem Blick auf den industriellen Wandel tritt die Kirchenpolitik mit dem Ersten Vatikanischen Konzil in den Fokus der Aufmerksamkeit und weitet sich dann mit der Enzyklika Rerum Novarum auf die kirchliche Sozialpolitik aus. Die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts der Erste Weltkrieg leitet dann über zu der Frage, ob die Weimarer Republik ein gescheiterter Testlauf der Demokratie war, bevor die Rolle der Kirche im Nationalsozialismus behandelt werden soll. Der Umgang der Kirche mit der Schuld aus dieser Zeit wird ebenso behandelt werden wie die Frage nach Kunst und Diktatur am Beispiel der nationalsozialistischen Monumentalbauten. Der Aufbruch innerhalb der Kirche mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil und einem bedeutenden Protagonisten dieses Ereignisses, nämlich dem Münchner Kardinal Julius Döpfner bildet dann den Auftakt zu der Frage, ob die 68er Generation Evolution oder doch eher Destruktion war. Das letzte Thema dieses Semesters wird sich schließlich mit dem rasanten Wandel durch immer neue Technologien in unserer Zeit auseinandersetzen.




Termine: 12x dienstags, ab 14.04.2015 jeweils 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Bildungszentrum Kardinal-Döpfner-Haus, Lantpert-Saal, Domberg, Freising
Kammergasse 16
85354 Freising
Studiengebühr 345,00 €
ermäßigte Studiengebühr 265,00 €

Leitung
Florian Heinritzi, KBW
Friedrich Bernack, KDH
Anmeldung: KBW-Freising, Tel: (0 81 61) 48 93 20 www.bildungswerk-freising.de
 

<< Zurück

Kalender

Seniorenstudium Freising - für graue Zellen die helle Freude

Image

 

Seniorenstudium Freising -
IN DEN TIEFEN DES ABENDLANDES

Die aktuellen Semester enden

am 24. und 25. Juli 2017

 

Die Herbstsemester beginnen wieder

am 16. und 17. Oktober 2017