Ort
Kategorie
 

Gottesbegegnung in heiligen Zeichen

Grundlinien und Perspektiven der Liturgiereform des Zweiten Vantikanischen Konzils

"Früher war die Liturgie viel mystischer und feierlicher als heute!" - so klagen bisweilen Menschen, die sich die Messfeier nach dem alten Ritus zurückwünschen. Aber stimmt das wirklich?
Das II. Vatikanische Konzil wollte, dass die Gläubigen "bewusst und tätig" an den liturgischen Feiern teilnehmen. Im Vortrag wird aufgezeigt, wie die Impulse des Konzils in der Liturgiereform verwirklicht wurden.
Der Gottesdienst will Feier des Glaubens sein und den Menschen die Begegnung mit dem Geheimnis Gottes ermöglichen und erlebbar, spürbar machen, damit die Freude an Gott, die unsere Stärke ist (vgl. Neh 8,10), wachsen und unser gottesdienstliches Feiern prägen kann.
Termin: Dienstag, 11.02.2014 von 20.00-22.00 Uhr
Pfarrheim St. Kastulus, Moosburg, Leinberger Str.

Moosburg

Referentin
Dr. theol. Gabriele Zieroff, Theologische Referentin
 

<< Zurück

Kalender

WIE IM HIMMEL, SO AUF WERKEN.

Image

TIK - THEOLOGIE IM KONTEXT
MUSIK - MALEREI - LITERATUR

Eine neue Reihe mit vier Terminen
11. 03. / 29.04. / 20.05. / 10.06.2017

Eine Teilnahme ist auch noch
ab 29.04.2017 mit reduziertem
Teilnahmepreis  möglich.

Seniorenstudium Freising - für graue Zellen die helle Freude

Image

 

Seniorenstudium Freising -
IN DEN TIEFEN DES ABENDLANDES

Das 2. Semester beginnt am
03. April 2017

 

Das 4. Semester beginnt am
04. April 2017