Frau steht mit ausgebreiteten Armen auf Heuballen
Füße schauen unter der Bettdecke hervor
Frau beim Sport
angeschnittenes Gesicht einer Frau
tanzende Plastikfiguren
Pusteblume
Lange Nacht der Demokratie

Kirche in der Demokratie - Vom (schwierigen) Verhältnis zwischen Staat und Kirche

Vortrag und Diskussion mit Kirchenhistoriker Florian Heinritzi

Staat und Kirche verbindet eine lange, nicht selten spannungsgeladene Geschichte, die bestimmt ist von gegenseitiger Einflussnahme. Durch die Geschichte hindurch bedingten sich diese beiden Akteure immer wieder gegenseitig: von der Herrschaftslegitimation und dem Schutz der Kirche durch den weltlichen Arm bis zu Staatskirchentum und Verfolgung. Wie aber verhält sich Kirche im demokratischen Staat? Und wie geht dieser mit der Kirche um? Wie verhält sich ein demokratisches Staatsgebilde zu einer an sich hierarchisch denkenden Institution? Wir werfen mit Kirchenhistoriker Florian Heinritzi einen Blick darauf.

Über 30 Kommunen in Bayern beteiligen sich an der Aktion "Lange Nacht der Demokratie" (LndD) des Wertebündnis Bayern und dem Netzwerk Politische Bildung, Freising ist eine davon. Die "Lange Nacht der Demokratie" ist eine Kooperationsveranstaltung zahlreicher Organisationen und Institutionen aus dem Stadtgebiet, die sich alle zum Ziel gesetzt haben, den Wert und die Wichtigkeit von Demokratie in den Fokus zu rücken. Mit unterschiedlichen Formaten von Ausstellung bis Workshop will man jede Altersgruppe gleichermaßen für das Thema begeistern.



Termin
Samstag, 02.10.2021 von 20.30-21.15 Uhr
Ort
St. Georg Haus, großer Saal
Rindermarkt 3
85354 Freising

Referent
Florian Heinritzi, Kirchenhistoriker, Theologe
 
Bild der Veranstaltung Kirche in der Demokratie - Vom (schwierigen) Verhältnis zwischen Staat und Kirche

Zurück

Kalender